VPI richtet Appell an Bundesverkehrsminister: Scheuer könnte in Bahngeschichte eingehen, wenn er sich für die Digitale Automatische Kupplung (DAK) in der Europäischen Union einsetzen würde.

Denn am 21. September nehmen die Verkehrsminister der EU an einer virtuellen Ministerkonferenz zur europäischen Verkehrspolitik teil. Der Fokus liegt dabei auf die Weiterentwicklung des Schienengüterverkehrs.

Es wird ein klares Bekenntnis zur DAK gefordert, denn eine europaweite Einführung würde die Automatisierung und Digitalisierung der Schiene in großem Maßstab ermöglichen.

„Da wäre ein Anschub aus Deutschland gerade in der Digitalisierung des Güterverkehrs ein wichtiger Schritt. Wir haben den Bundesverkehrsminister aufgefordert, vor allem für die Schiene etwas zu tun, vor allem für den Schienengüterverkehr in Richtung Digitalisierung. Wir hoffen, dass da am Ende nicht nur Straßenprojekte auf der Agenda stehen.“ – Martin Burkert, stellvertretender Vorsitzende der Eisenbahn- und Verkehsgewerkschaft EVG.

Mehr lesen mit Klick aufs Bild: