Deutschland kann Klimaschutz mit Nachbarländern Polen, Tschechien und Österreich vorantreiben mit Elektrifizierung der Grenzübergänge im Schienennetz:

Allianz pro Schiene und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) haben 5 Eisenbahnstrecken ermittelt, wo eine schnelle Elektrifizierung dringlich ist.

„Mit elektrifizierten Grenzübergängen kann gerade der Schienengüterverkehr seine Vorteile in Europa voll ausspielen, um den Lkw bei internationalen Transporten zurückzudrängen.“, so Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene.

Die Bundesregierung solle deutlich mehr Einsatz bei der Elektifizierung im Schienenverkehr zeigen, denn die beschleunigte Elektifizierung der Grenzübergänge ist wichtig, um die internationalen Gütertransporte von der Straße auf die Schiene zurück zu verlagern.

Eine Elektrifizierung der Schienenbranche bringt zwei Vorteile mit sich. Erstens kann auf Dieselloks verzichtet und durch E-Loks mit deutlich weniger Emissionen ersetzt werden. Zweitens ist der elektrische Betrieb wettbewerbs- und leistungsfähiger als bei den Dieselloks.

Mehr lesen: